Bergische Weihnacht in Wermelskirchen: Wünsch Dir was!

„Bergische Weihnacht“ ist von jeher auf die Familie und Kinder ausgerichtet. „Das zieht sich wie ein roter Faden durch unser Konzept“, beschreibt WiW-Geschäftsführer André Frowein. Darum wird auch Wert darauf gelegt, den ursprünglichen Sinn von Weihnachten nach außen zu tragen. Es soll eben nicht „nur“ um Kommerz gehen. Mit einer neuen Aktion wird es in diesem Jahr schöne Bescherungen für einige geben, die sonst nicht reich beschenkt werden. „Ergotherapeutin Susann Leumer hatte die Idee, einen Wunschbaum aufzustellen“, so Frowein. Dort werden Kinder, Jugendliche und auch Senioren ihre Wünsche aufhängen.“

Der Wunschbaum steht schon vor dem Weltladen am Markt, wird jetzt noch beleuchtet, und: „Ab dem ersten Advent hängen dort die Wunschkarten, die man sich abnehmen kann.“ Auf den Karten steht die Handynummer von Susann Leumer (0178 3389021). Mit ihr kann man das weitere Vorgehen absprechen. 30 bis 40 Wünschende strebt WiW an, es können also ruhig noch ein paar geäußert werden.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind geschlossen